Ev.-Luth. Kirchengemeinde
Klein Wesenberg

Information zu kirchlichen Veranstaltungen
angesichts der Corona-Krise

Pastor Dr. Rüdiger Sachau von den Evangelischen Kirchengemeinden Klein Wesenberg und Hamberge

Die Verbreitung des Coronavirus hat uns alle in eine schwierige Situation gebracht – auch die Kirche. Einerseits wollen wir gerade jetzt allen Menschen Trost geben und Hoffnung spenden. Andererseits stellen alle Arten von Zusammenkünften von Menschen im Augenblick eine Gefährdung da.

Wir haben darum für eine gewisse Zeit alle kirchlichen Veranstaltungen, Gruppen und Gremien abgesagt. Damit befolgen wir, was zurzeit rechtlich geboten ist. Wir wollen auch aus christlicher Verantwortung das Mögliche zum Schutz aller Menschen tun und alles unterlassen, was die Verbreitung des Virus begünstigt.

Auch wenn persönliche Begegnungen auf Zeit sehr eingeschränkt sind, bleiben wir als Kirche für alle Menschen per Telefon und E-Mail ansprechbar. Gottesdienste und Andachten werden im Fernsehen, im Radio und jetzt auch im Internet angeboten: Von der EKD, der Nordkirche und unserem Kirchenkreis. Empfehlenswert ist auch die Seite www.evangelisch.de.

Wir hoffen, dass möglichst wenig Menschen durch das neue Virus schwer erkranken oder sogar sterben müssen. Wir bitten alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, in den nächsten Wochen einander zu helfen, aber dabei die eigene Sicherheit nicht zu vernachlässigen. In gemeinsamer Verantwortung wollen wir als Kirchen alles Denkbare dafür tun, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und durch unsere Zurückhaltung zur Bewältigung der Krise beizutragen.

Unsere Kirchengemeinde vor den Toren der Hansestadt Lübeck ist seit Jahrhunderten eine Flächengemeinde, zu der die Ortschaften und Ortsteile Klein Wesenberg mit Heidberg, Wesenbergerheide und Klein Schenkenberg, Groß Wesenberg mit Rosenhagen und Herweg, Groß Barnitz, Klein Barnitz, Westerau mit Stückendamm und Trenthorst, sowie die Lübecker Ortsteile Reecke und Rennsahl gehören.

In Klein Wesenberg steht eine neugotische Kirche, die auf den Fundamenten der 1882 abgebrannten alten Kirche erbaut wurde.

Das hier im 12. Jahrhundert auf dem heutigen Kirchberg eine Kapelle und später eine große Kirche gebaut wurde, weist auf ein wichtiges, vorchristliches Höhenheiligtum an dieser Stelle hin. Wenn Sie mehr über die Geschichte unserer Kirche wissen möchten, dann können Sie das ausführlich in unserer Kirchengeschichte nachlesen.

Alle Informationen zum Ort Klein Wesenberg finden sie unter: www.kleinwesenberg.de

Die Kirche direkt oberhalb der Trave ist von einem naturbelassenen Friedhof umgeben. Gegenüber steht das 1964 erbaute Pastorat und das 1998 umgebaute Gemeindehaus. Hier gibt es Möglichkeiten verschiedener Begegnungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die vielfältigen kirchenmusikalischen Gruppen sind ein wichtiges Markenzeichen unserer kleinen Kirchengemeinde.

Regelmäßige aktuelle Informationen über die Kirchengemeinde erhalten Sie in den Lübecker Nachrichten, dem Stormarner Tageblatt, im Markt, dem Hamburger Abendblatt und HL-live. Zusätzlich informieren die Schaukästen der Kirchengemeinde über aktuelle Angebote, sowie der viermal im Jahr herausgegebene Gemeindebrief.

Jedes Gemeindemitglied kann zu einer offenen, lebendigen, christlichen und menschlichen Kirchengemeinde beitragen.

Wir freuen uns auf Sie!

Bild: Aktueller Gemeindebrief
zum Archiv

Tageslosung: Sonntag, 29.03.2020

Wenn mein Geist in Ängsten ist, so kennst du doch meinen Pfad.


Kirchenbüro

Unser Büro wird von Frau Kerstin Oldenburg geleitet.

Öffnungszeiten:
Mi. und Do. 10.00 - 12.00 Uhr

Anschrift:
Am Kirchberg 2
23860 Klein Wesenberg

Tel.: +49 (0)4533 1416
Fax: +49 (0)4533 791391

Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular oder direkt an travekirche@gmail.com

weitere Informationen

Küster und Friedhofswart

Als Küster und Friedhofswart steht Ihnen in Klein Wesenberg Herr Manfred Hoch zur Verfügung.

Sie erreichen ihn über das Kirchenbüro oder direkt unter der Telefonnummer +49 (0)176 52102567

mehr zum Friedhof

Anfahrt zu Kirche und Friedhof
Am Kirchberg 1, 23860 Klein Wesenberg

Vor dem Gemeindehaus in Klein Wesenberg weist ein großer blauer Stein mit stilisierter gelber Muschel auf den Jakobsweg hin.

Und da der Jakobsweg auf dieser Strecke dem Hanseatenweg folgt, finden wir auch das kleine schwarze Wanderzeichen mit Kogge und Schwanensegel am Fuße des Kirchberges, wo es den Pilgern im Norden den Weg in Richtung Groß Wesenberg weist.

Dabei führt die Via Baltica direkt am Gemeinde- und Gästehaus vorbei, wo für Pilger Räume für eine Übernachtung zur Verfügung stehen.

Informationen zum Gästehaus